Diversity-Portfolio – Technische Universität Dortmund

Kategoriencheck:

8/9
  • Diversity im Hochschulprofil

  • Prorektorate oder Vizepräsidien

  • Beauf­tragte und Stabsstellen

  • Online-Portale
  • Studiengänge

  • Projekte
  • DiM-Strategien und -Konzepte
  • Teilnahme am Diversity-Audit

  • Abteilungen und Einrichtungen

zur Übersicht

Diversity im Hochschulprofil

"Wissenschaft ist unser Dominanzkriterium. Als Universität betreiben wir Diversitätsmanagement, um unseren gesetzlichen Auftrag zu Wissenschaft in Forschung und Lehre bestmöglich zu erfüllen. Diversitätsmanagement bedeutet beharrliche Moderation, verlässliche Prozesse, implementierte Strukturen und kontinuierliche Achtsamkeit. Diversitätsmanagement gestaltet und sichert Chancengerechtigkeit und Barrierefreiheit, ist proaktive Antidiskriminierung. Vielfalt ist ein prägendes Merkmal von Hochschulen. Wissenschaft und Forschung leben von der Differenziertheit der Blickwinkel und Fragen. Und auch Studium und Lehre sind von Diversität durchdrungen: Studierende stammen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, sind unterschiedlich alt, haben andere Erfahrungshintergründe und interessieren sich für verschiedene Fachgebiete; sie sind unterschiedlichen Geschlechts und haben andersartige Fähigkeiten. Zudem arbeiten an Hochschulen gleichermaßen vielfältige Menschen in Forschung, Lehre, Verwaltung und Technik mit speziellen Aufgabengebieten und Qualifikationen." weiterlesen

Weiterführende Informationen

Die nachfolgenden Informationen basieren auf einer Webrecherche des KomDiM-Teams. Es wurde bewusst darauf geachtet, nur Aktivitäten und Strukturen aufzuführen, die einen klaren Diversity-Bezug benennen. Anmerkungen, Anregungen und Korrekturen können gerne per E-Mail mitgeteilt werden.