19.12.2013

KomDiM zu Gast ... an der Hochschule Ruhr West

Visualisierung von Selbststudium, Beratung und Forschen

Erster Diversity-Tag für Fachhochschulen in NRW vom 19.12.2013

„Was ist das Problem?“ – Diversität als Potential für die Lehre nutzen

„Wertschätzung von Vielfalt“ – dieser Leitgedanke des Diversity Managements hat längst Einzug in die Hochschulen gefunden. Die sich stetig  verändernde  Zusammensetzung  der  Gesellschaft  und  die zunehmende Internationalisierung fordern einen angemessenen Umgang nicht nur mit ethnischer und kultureller Vielfalt. Als Schlüsselqualifikation gilt nun auch viel allgemeiner der Umgang mit lehr- und lernrelevanter  Diversität.

Was ist also das Problem? Problem Based Learning und ähnliche Ansätze bieten Potentiale, um Diversität für die Lehre und die Kompetenzentwicklung einer diversen Studierendenschaft zu nutzen. Dabei spielen Beratung, Selbststudium und Forschung eine wichtige Rolle. Die Tagung richtet sich an alle Lehrenden und Interessierten an Fachhochschulen, die eine qualitativ hochwertige Lehre voranbringen wollen.

Der erste Diversity Tag für Fachhochschulen in NRW in der "Reihe KomDiM zu Gast" fand am 19.12.2013 an der Hochschule Ruhr West statt. Weitere werden folgen.

Programm

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen