Take Away - handouts, papers, videos

The take-away is the place for download-ressources from KomDiM. Here you can find handouts, papers, videos, etc. which was developed by KomDim or with participation of KomDiM. We hope you can use these ressources for your work. 

 

 

Toolbox für gute Lehre (Hochschule Ludwigshafen am Rhein)

Die Heterogenität der Studierenden konfrontiert Lehrende mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen, Bedarfen und Erwartungen an Lehrinhalte und Didaktik. Die Toolbox für gute Lehre in einer vielfältigen Studierendenschaft  setzt hier an. Sie bietet Lehrenden eine Analyse, welche Aspekte der Diversität in der Lehre besonders relevant sind und wie übliche Lehrformate, Methoden und Prüfungen lernrelevante Diversität berücksichtigen. Die Toolbox entstand aus der Idee von Prof. Dr. Jutta Rump, das Thema Diversität in der Lehre für Professorinnen und Professoren und andere Lehrkräfte zu analysieren und aufzubereiten. Das Konzept sowie die Texte der Toolbox wurden von der Abteilung Studium und Lehre der Hochschule Ludwigshafen (Imke Buß, Petra Schorat-Waly) und vom Institut für Employability (Prof. Rump, Melanie Schiedhelm, Janina Kaiser) gemeinsam entwickelt. 

Hier geht es zu der Homepage der Toolbox für gute Lehre in einer diversen Studierendenschaft.

Toolbox Gender und Diversity in der Lehre (FU Berlin)

Die Toolbox Gender und Diversity in der Lehre ist ein Gemeinschaftsprojekt des Margherita-von-Brentano-Zentrums und des Büros der Zentralen Frauenbeauftragten der Freien Universität Berlin.

Die Toolbox ist ein Angebot für alle Mitglieder der Freien Universität Berlin, insbesondere alle Lehrenden und Mitarbeiter*innen, die mit Hochschullehre beschäftigt sind. Sie ist frei zugänglich für alle weiteren Interessierten.Die Toolbox bietet Unterstützung bei der Planung und Gestaltung von Lehrveranstaltungen so wie der Erweiterung der eigenen Gender- und Diversitätskompetenz.

Diese Toolbox stellt Lehrenden ganz konkrete Materialien und Anregungen für gender- und diversitätsbewusste Lehre zur Verfügung. Sie beinhaltet aber auch Hintergrundinformationen und kurze theoretische Informationen, wo diese hilfreich für die Umsetzung in der Praxis sind.

Hier geht es zu der Homepage der Toolbox Gender und Diversity in der Lehre.

Gendergerechte Hochschullehre: Online-Tool zur Selbstevaluation und Weiterbildung

Die Qualität von Hochschullehre misst sich heute auch daran, ob sie die Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern fördert. Gute Hochschullehre schafft für Frauen und Männer optimale Bedingungen für den Erwerb von Wissen und Qualifikationen und trägt damit zum Abbau von ungleichen Bildungs- und Aufstiegschancen bei.

Allerdings ist die geschlechtergerechte Gestaltung der Hochschullehre kein einfaches Vorhaben, denn sie erfordert einen spezifischen Blick auf die eigene Praxis als Lehrperson. Dieses Tool der Universität Freiburg (CH) soll Sie dabei begleiten. Es wurde entwickelt, um Sie bei der Selbstreflexion Ihrer Praxis als Hochschullehrerin oder Hochschullehrer und der Entwicklung einer geschlechtergerechten Lehre zu unterstützen.

Dieses Online-Tool hat zum Ziel:

  • Sie zur Selbstevaluation Ihrer Lehre im Hinblick auf Genderaspekte anzuregen;
  • Ihnen Ressourcen zur Entwicklung von Kompetenzen im Gender-Bereich anzubieten;
  • Sie im Umgang mit einem heterogenen studentischen Publikum zu unterstützen;
  • und damit die Qualität Ihrer Hochschullehre zu fördern.

Hier geht es zu der Homepage der Online-Toolbox Gendergerechte Hochschullehre.

Bild: Diversität Konkret-Ausgaben

Im Rahmen des Projektes ProDiversität II entstanden an der Universität Duisburg-Essen eine Vielzahl an Publikationen der Reihe "Diversität konkret". Die Reihe setzt sich mit Alltagsproblemen und -fragen zum Thema Vielfalt in der Lehre auseinander und gibt als praxisorientierte Handreichung Ideen und Tipps für Lehrende und andere Interessierte an Hochschulen.

KomDiM stellt die einzelnen Ausgaben der Reihe als Download zur Verfügung.

Bild: Logo KomDiM-Akademie

Im Oktober 2015 fand in Duisburg die KomDiM-Akademie statt, eine offene, thematisch breit aufgestellte Informations- und Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Diversity Management an Hochschulen. Hier finden Sie Ergebnisse, Materialien und demnächst auch Videoaufzeichnungen zu den Einzelbeiträgen der Akademie.

Bild: Logo DiVers

Die Vielfalt an Hintergründen und die damit verbundenen individuellen Lebenslagen der Studierenden müssen bei der Gestaltung von Studium und Lehre berücksichtigt werden. So kann Chancengleichheit gewährleistet und die Potenziale dieser Vielfalt für ein attraktives und qualitativ hochwertiges Studium entfaltet werden. Das E-Learning-Tool soll Lehrende für die Herausforderungen einer diversity-sensiblen Hochschullehre sensibilisieren und bei der Umsetzung unterstützen. Im Mittelpunkt des Tools steht die Entwicklung von Diversity-Kompetenzen auf drei Ebenen:

• Selbstkompetenz

• Sozialkompetenz

• Methodenkompetenz

Das Tool wurde 2014 im Rahmen eines einjährigen Kooperationsprojektes an der Universität zu Köln und der RWTH Aachen entwickelt und durch das Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre (KomDiM) gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt sowie den Zugang zum Tool erhalten Sie auf der Homepage: http://divers.uni-koeln.de/ 

Online-Publikationen der Equality Challenge Unit (ECU)

Die Equality Challenge Unit (ECU) ist eine Organisation in Großbritannien, die Universitäten und Colleges dabei unterstützt, Gleichberechtigung und Diversity umzusetzen. Dazu bietet ECU online eine Reihe von kostenlosen Publikationen an. Die Publikationen informieren darüber wie eine inklusive Umwelt auf dem Campus gestaltet werden kann und bietet Informationen über die Gewinnung von Studierenden und Gleichstellung auf der Ebene der Mitarbeiter*innen, den Umgang mit Daten und Statistiken sowie der Gleichstellungsgesetzgebung.

Zur Equality Challenge Unit

Managing inclusive building design for higher education
Equitable admissions for underrepresented groups
Effective equality surveys

Schriftenreihen der FH Campus Wien

Das KomDiM-Team dankt FH-Prof.in Mag. Ulrike Alker, MA und Mag. Ursula Weilenmann von der FH Campus Wien für die Möglichkeit, Schriften aus der Reihe "Gender Mainstreaming und Diversity Management" und den Sprachleitfaden zum Download zur Verfügung zu stellen.

Die Schriften enthalten Informationen und Anregungen zu den Themenbereichen gender- und diversitygerechte Didaktik, Gender und Diversity im e-Learning und zum gendergerechten Sprachgebrauch.

Informationen zu den Publikationen und Personen finden Sie auch auf den Seiten der FH Campus Wien.

Gender/queer- und diversitygerechte Didaktik an Hochschulen (neue Auflage 2015!)
Gender und Diversity im e-Learning
Sprachleitfaden (neue Auflage 2015!)

Dokumentation der Auftaktkonferenz Gemeinsam Divers Februar 2013

Hier finden Sie die Grußworte von Ministerin Svenja Schulze (MIWF) sowie die Interviewrunde mit Prof. Ulrich Radtke (Universität Duisburg-Essen), Prof. Sylvia Heuchemer (Vizepräsidentin für Lehre und Studium der Fachhochschule Köln), Prof. Ute Klammer (Prorektorin für Diversity Management und Internationales der Universität Duisburg-Essen) - moderiert von Nicole Auferkorte-Michaelis und Prof. Frank Linde (beide Projektleitung KomDiM). 

Dokumentation Grußworte und Interviewrunde Gemeinsam divers

Dokumentation des Diversity-Expertisetreffen gemeinsam mit HRK-nexus.

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenTell us about your Diversity-ProjectLiteratur empfehlen