ExpertInnenauswahl

Dr. Regina Heimann

Dr. Regina Heimann

Dr. phil / Gastprofessorin am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften: Habitus reflexives Studium und machtsensible Beratung

Kontaktdaten

Hochschule Düsseldorf
Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Institutionelle Website
Universitätsstraße, Geb. 24.21
40225 Düsseldorf
regina.heimann[at]fh-duesseldorf.de

Ansprechbar für ...

  • Beratung, Coaching, Supervision
  • Studium, Lehre
  • Personalentwicklung, Weiterbildung
  • Beruf, Arbeitsmarkt
  • Übergänge: Schule, Hochschule, Beruf

Beruflicher Werdegang

Externe Website mit persönlichem Profil

Eigene Projekte, KomDiM

Der Herkunft begegnen...

Eigene Projekte, extern

Es wächst (wieder) zusammen, was zusammen gehört Sozioanalytisches Forschungs- und Bildungsprojekt zum Verständnis der individuellen Entwicklungsbegrenzungen im Zuge der SED-Diktatur. Gefördert durch die Bundesstiftung Aufarbeitung in Kooperation mit dem Grenzlandmuseum im Eichsfeld

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA)

Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld (IWW)

Ausgewählte eigene Publikationen

  1. Heimann. R (2012): Bildungsentscheidungen zwischen Milieubedingtem Aufstiegswunsch und geschlechtsbezogener Traditionalisierung; In: Moser, V; Rendtorff, B (Hrsg.): Riskante Leben? Geschlechterordnungen in der reflexiven Moderne; Budrich Verlag
  2. Heiman, R (2012):Weiterbildungsberatung im Kontext des lebenslangen Lernens; In: Bauer, A; Gröning,K., et.al. (Hrsg.): Grundwissen pädagogische Beratung, Vandenhoeck & Ruprecht
  3. Heimann, R (2009): Barrieren in der Weiterbildung- Habitus als Grundlage von Karriereentscheidungen, Tectum Verlag

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen