ExpertInnenauswahl

Dr. Iris  Wangermann

Dr. Iris Wangermann

Dr. phil., Diplom Psychologin / Dozentin Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. WS 2012 - SS 2014: Vertretungsprofessorin Interkulturelle Wirtschaftskommunikation, HAW Hamburg,

Persönliches Statement zu Diversity

Es ist mein Anliegen ein Bewusstsein für die Schönheit kultureller Vielfalt zu schaffen und für deren Inklusion in unsere Lebens- und Arbeitswelten zu sorgen.

Kontaktdaten

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Wirtschaft und Soziales
Institutionelle Website
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
info[at]iris-wangermann.de

Ansprechbar für ...

  • Beratung, Coaching, Supervision
  • Studium, Lehre
  • Forschung
  • Internationales
  • Personalentwicklung, Weiterbildung
  • Übergänge: Schule, Hochschule, Beruf

Beruflicher Werdegang

Externe Website mit persönlichem Profil

Expertisezirkel

Mitgliedschaften

Hochschulverband Interkulturelle Studien, Universität Jena (www.ik-studien.de). Intercultural Campus: weltweites Hochschulnetzwerk für interkulturelles Lernen (www.intercultural-campus.org).

Ausgewählte eigene Publikationen

2013: Fernsicht Italien. ZukX, Magazin für Ingenieure. 2012: Fernsicht Österreich. ZukX, Magazin für Ingenieure. 02/2009: Marktanalyse DICE II: Qualität von Fremdsprachen und Interkulturellen Trainings aus Sicht deutscher Personalentwickler. Skylight GmbH. Köln. 01/2009: In search of quality, S. 41. Business Spotlight. 2008: Dissertation: In-/-direkte Kommunikation und Höflichkeit in der Unternehmenskommunikation: Menschen aus Deutschland, Italien und Österreich im kulturellen Vergleich. Universität zu Köln, USB. 02/2008: Marktanalyse DICE I: Qualität von Fremdsprachen und Interkulturellen Trainings aus Sicht deutscher Personalentwickler. Skylight GmbH, Köln. 11/2008: Lernerfolg messen. Personal: Zeitschrift für Human Ressource Management. 11/2007: Fremdsprachen und Beruf. Stiftung Warentest. Testheft Spezial: Sprachen lernen. 2006: Interkulturelle Kommunikation. In: dosSantos Stubbe: Psychologie aus historischer und transkultureller Perspektive. Bonn: Shaker. 2005: Interkulturelle Trainingsmethoden im empirischen Vergleich. In: Stubbe, H. (Hrsg.) Kölner Beiträge zur Ethnopsychologie. Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht.

Persönliches Statement zu KomDiM

Es ist mein Anliegen ein Bewusstsein für die Schönheit kultureller Vielfalt zu schaffen und für deren Inklusion in unsere Lebens- und Arbeitswelten zu sorgen.

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen