ExpertInnenauswahl

Prof. Dr. Friederike Kuster

Prof. Dr. Friederike Kuster

apl. Professorin / Genderforschung; Gender & Diversity Management, akademische Weiterbildung, Bergische Universität Wuppertal

Persönliches Statement zu Diversity

"Der wahre Zweck des Menschen, welchen die ewig unveränderliche Vernunft ihm vorschreibt, ist die höchste und proportionierlichste Bildung seiner Kräfte im Ganzen. Zu dieser Bildung ist die Freiheit die erste und unerläßliche Bedingung. Allein außer der Freiheit erfordert die Entwicklung der menschlichen Kräfte noch etwas anderes, obgleich mit der Freiheit eng verbundenes: Mannigfaltigkeit der Situation." (Wilhelm von Humboldt, 1792)

Kontaktdaten

Bergische Universität Wuppertal
Zentrum für Weiterbildung
Institutionelle Website
Lise Meitner-Strasse 13 (w-tec)
42119 Wuppertal
kuster[at]uni-wuppertal.de

Ansprechbar für ...

  • Beratung, Coaching, Supervision
  • Studium, Lehre
  • Forschung
  • Studiengangentwicklung
  • Personalentwicklung, Weiterbildung
  • Nachwuchsförderung, Wissenschaftliche Qualifizierung

Beruflicher Werdegang

Studium der Philosophie, Theologie und Gesellschaftswissenschaften in München, Bochum und Wuppertal;

Promotion Dr. phil.; DFG-Postdoc-Stipendiatin; Hochschulassistentin an den Universitäten Wuppertal, Duisburg und Siegen;

Habilitation im Fach Philosophie an der Universität Siegen. Apl. Professorin für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal.

Arbeitsgebiete: Genderforschung, Politische Philosophie, Sozialphilosophie;

Mitherausgeberin der Feministischen Studien, Gutachterin für Stiftungen

Zusatzqualifikationen als Gendertrainerin, Theaterpädagogin und Konfliktberaterin.

Derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Weiterbildung der Bergischen Universität Wuppertal, Arbeitsschwerpunkt Gender+Diversity

Externe Website mit persönlichem Profil

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Philosophie
  • Mitglied des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW
  • Mitglied der Internationalen Assoziation von Philosophinnen
  • Mitglied der Fachgesellschaft Gender-Studies
  • Mitglied des Gender+Diversity Fachverbandes
  • Mitglied des wiss. Beirats der Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie

Ausgewählte eigene Publikationen

  • Philosophische Geschlechtertheorien, Reclam 2002 (gem. mit S. Doyé u. M. Heinz)
  • Rousseau - Die Konstitution des Privaten, Berlin 2005
  • Vaterkonzepte|fatherhood - figurationen gender-literatur-kultur 02/2005 (gem. mit M.Heinz)
  • zahlreiche Beiträge zur Geschlechterforschung

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen