ExpertInnenauswahl

Prof. Dr. Andrea Wolffram

Prof. Dr. Andrea Wolffram

/ _Gastprofessorin für Gender und Diversity - Profession und Geschlecht an der Leibniz Universität Hannover

Persönliches Statement zu Diversity

Nur in einer diskriminierungsfreien Hochschule wird auch die Entfaltung des ganzen in der Vielfalt liegenden Potenzials sowohl für die Menschen als auch für die Organisation ermöglicht.

Kontaktdaten

Leibniz Universität Hannover
Institut für Sozialwissenschaften ISH
Institutionelle Website
Im Moore 21 (Vorderhaus)
30167 Hannover
a.wolfframish.uni-hannover.de

Ansprechbar für ...

  • Studium, Lehre
  • Qualitätssicherung, Akkreditierung
  • Hochschulmanagement, Hochschulsteuerung
  • Personalentwicklung, Weiterbildung
  • Nachwuchsförderung, Wissenschaftliche Qualifizierung
  • Wissenschafts-, Bildungs-, und Hochschulpolitik
  • Übergänge: Schule, Hochschule, Beruf

Beruflicher Werdegang

https://www.ish.uni-hannover.de/10930.html 

Eigene Projekte, extern

Mitgliedschaften

Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW

Ausgewählte eigene Publikationen

  • Wolffram, Andrea (im Erscheinen): Wissenschaftsmigrantinnen aus postsozialistischen Ländern in Deutschland und ihre Gestaltungspotenziale an technischen Hochschulen. In: Felizitas Sagebiel (Hrsg.) (2013): Organisationskultur und Macht - Veränderungspotenziale und Gender.Münster, Berlin, Wien, Zürich, London: LIT Verlag
  • Bouffier, Anna/Kehr, Petra/Wolffram, Andrea/Leicht-Scholten, Carmen (2012): Diversity Monitoring als Instrument des Diversity Managements an Hochschulen. In: Heitzmann, Daniela/Klein, Uta (Hrsg): Diversity konkret gemacht. Wege zur Gestaltung von Vielvalt an Hochschulen. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 137-154.
  • Leicht-Scholten, Carmen/Breuer, Elke/Tulodetzki, Nathalie/Wolffram, Andrea (Hrsg.) (2011): Going Divers: Innovative Answers to Future Challenges. Gender and Diversity Perspektives in Science, Technology and Business. Opladen: Budrich Uni Press.
  • siehe weiter: http://www.igad.rwth-aachen.de/pdf/aw_webcv.pdf

Persönliches Statement zu KomDiM

Mit KomDiM wurde eine wertvolle Vernetzungs- und Austauschplattform für Diversity-AkteurInnen an Hochschulen geschaffen, mit der die Umsetzung von Chancengerechtigkeit und Vielfalt an Hochschulen wirksam unterstützt wird.

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen