Projektauswahl

"Prompt! Deutsch lernen“ - Sprachförderung für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Notunterkünften durch Lehramtsstudierende

Ein begleitetes Berufsfeldpraktikum für Lehramtsstudierende

Beschreibung

Lehramtsstudierende geben geflüchteten Kindern und Jugendlichen im Rahmen ihres obligatorischen Berufsfeldpraktiums Sprachförderkurse in Kölner Notunterkünften. Das Praktikum lässt sich in folgende Phasen unterteilen:
1) Universitäre Vorbereitung (Selbst- und Rollenreflexion unter einer rassismuskritischen Perspektive, Grundlagen zur Situation von Geflüchteten in Deutschland, psychologische Grundlagen im Umgang mit belastbaren Lebenssituationen, Grundlagen zum Spracherwerb,-förderung und zur Alphabetisierung sowie methodisch-didaktischer Transfer)
2) Durchführung und Begleitung (der Förderkurse in kleinen altershomogenen Lerngruppen in der Notunterkunft)
3) Nachbereitung
Kontinuierlich werden die Studierenden durch verschiedene Begleit- und Beratungsangebote auf methodisch-didaktischer sowie psychologischer Ebene begleitet. Dies erfolgt in multiprofessionellen Team unter Berücksichtigung des peer-Verfahrens.
Das Kölner e-Portfolio dient als durchgängig begleitendes Instrument über den eigenen Entwicklungs- und Professionalisierungsprozess zu reflektieren.

Zielgruppen

Lehrende, Studierende

Projektbezug

  • Beratung, Coaching, Supervision
  • Studium, Lehre
  • Übergänge: Schule, Hochschule, Beruf

Diversitykategorie

  • Heterogenität der Bildungshintergründe
  • physischen und psychischen Belastbarkeit
  • Kultur
  • Migration
  • Weitere

Kontaktdaten

Mona Massumi
Universität zu Köln
Zentrum für LehrerInnenbildung
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
Website

Kooperationspartner: Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln, Stadt Köln (Schulamt), Deutsches Rotes Kreuz

Unterstützt durch: Das Deutsche Rote Kreuz

Laufzeit: 01.04.2014

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen