Alle 64 eingereichten Fotos gesammelt finden Sie hier!

"ZEIG Vielfalt": TOP 15

Was macht für Dich VIELFALT im Hochschulalltag aus? Ist es die Verschiedenheit der Menschen an der Hochschule? Sind es die unterschiedlichen Lernmöglichkeiten, Studienangebote und/oder Freizeitangebote? Ist es ein bestimmtes Wort, eine besondere Situation oder ein Ort? Oder bedeutet Vielfalt in Studium und Lehre für Dich etwas ganz anderes? Das wollten wir im Rahmen eines Fotowettbewerbs von Studierenden und Lehrenden an der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln wissen. Der Fotowettbewerb fand im Zeitraum zwischen Anfang Dezember 2014 und Mitte Januar 2015 statt.

Die eingereichten Fotos wurden von einer Fotojury begutachtet und die TOP 15 des Wettbewerbs ausgewählt. Insgesamt wurden 64 Fotos eingereicht: 34 Fotos von UDE-Studierenden, 27 Fotos von FHK-Studierenden und 3 Mitarbeiter/innenfotos). Bewertet wurden die Fotos in Bezug auf ihre Qualität, ihre Originalität und ihren Themenbezug.

Am 24.03.2015 wurde die Fotoausstellung feierlich am Campus Essen eröffnet. Die Gewinner/innen der iPads sind Roy Fochtman, Isil Yaman, Nadja Fras, Janna Klompen, Zülifiye Saka und Pia Schlechtriem.

Jury-Mitglied Dr. Vera Hagemann

Dr. Vera Hagemann arbeitet seit 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet für Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der UDE. Zuvor war sie von 2008-2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Universität St. Gallen (Schweiz) am Lehrstuhl für Organisationspsychologie und 2007 im „Management Development Program“ von Amata Power Ltd. (Thai Power Company) in Bangkok (Thailand) als Dipl.-Psychologin und Verhaltenstrainerin angestellt. Frau Dr. Hagemann ist zudem Mitglied in der Global Young Faculty III der Stiftung Mercator, einer Initiative zur Förderung von ausgewiesenen Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen des Ruhrgebietes, die interdisziplinär zu selbst gewählten wissenschaftlichen Themen forschen.

Frau Hagemann über Fotografie: „An Fotos begeistert mich die Vorstellung, dass durch sie etwas sichtbar gemacht werden kann, was sonst für andere vielleicht verborgen geblieben wäre.“

Jury-Mitglied Monika Probst

Die Redakteurin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fachhochschule Köln betreut das Hochschulmagazin "Inside out". Mit der Fotografie beschäftigt sie sich auch privat, besonders mit Porträts und Reportagen.

So denkt Frau Probst über Fotografie: "Fotografie ist nie eine Abbildung der Wirklichkeit. Sie ist immer auch Inszenierung und damit Fiktion. Das fängt schon beim Bildaufbau an; durch die Wahl des Motivs, des Bildausschnitts und der Perspektive."

Jury-Mitglied Sylvia Moritz

Frau Moritz ist Fotografenmeisterin am Institut für Medien- und Phototechnik an der Fachhochschule Köln. Seit vielen Jahren bin ich neben meiner beruflichen Tätigkeit am Institut künstlerisch in der Fotografie und in der Malerei aktiv. Meine Arbeiten habe ich schon in einigen Ausstellungen über die Grenzen NRW`s hinaus präsentieren dürfen.

Die Zusammenarbeit mit unseren Studierenden in der Fotografischen Bildgestaltung ist immer wieder inspirierend und ich finde es sehr spannend, mit welcher kreativen Vielfalt Studierende ihre Hochschule durch die Kamera im Rahmen dieses Fotowettbewerbs entdecken.

Jury-Mitglied Arne Rensing

Der Webredakteur der UDE-Pressestelle betreut seit April 2004 die zentralen deutsch- und englischsprachigen Internetangebote – sowie seit einigen Jahren die Social Media-Kanäle. Als Mitarbeiter der Bildredaktion ist er mit der Bewertung von Fotos und deren Inhalten bestens vertraut. Zudem arbeitet er in der Redaktion des Newsblogs CAMPUS:AKTUELL und ist verantwortlich für die Entwicklung von Funktionen und Arbeitsabläufen, die den Nutzern des CMS der Universität zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus  berät und unterstützt er alle Einrichtungen bei Fragen rund um die Darstellung im Netz.

So denkt Herr Rensing über Fotografie: „Fotografie, das „Malen mit Licht“, kann den menschlichen Sinnen eine weitere Dimension schenken und – wie andere Kunstformen auch – Zeiten und Räume überwinden. Sie erweitert die visuelle Wahrnehmung, da sie der Perspektive der Fotografen immer die eigenen Empfindungen und Fantasien hinzufügt.“ 

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen