Hochschule Niederrhein

An der Hochschule Niederrhein in Krefeld/Mönchengladbach wird eine Reihe von diversity-bezogenen Projekten durchgeführt. 2011 startete im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" das Projekt "Die duale Hochschule: von ausbildungsbegleitenden hin zu berufsbegleitenden Studienmodellen" (dualHS). Ebenfalls im Rahmen dieses Bund-Länder-Wettbewerbs wird seit 2014 das Projekt "Wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer für die Region" durchgeführt. 2015 wurde darüber hinaus mit der Universität Duisburg-Essen und der Otto-Benecke-Stiftung das Projekt "OnTOP" initiiert. 

Diversity ist an der Hochschule Niederrhein außerdem auch im Hochschulprofil festgeschrieben. Die Hochschule nimmt der Zeit am Diversity-Audit des Stifterverbands teil.

Projekte

Diversity im Hochschulprofil

  • "Partnerschaft: Studierende, Lehrende und Mitarbeitende sind Partner. Gegenseitiger Respekt und der Wille, auch bei unterschiedlichen Auffassungen, Meinungen und Aufgaben eine Übereinstimmung zu erzielen, sind selbstverständlich.
    Toleranz: Die Hochschule Niederrhein ist ein Ort, an dem sich Menschen vorurteilsfrei begegnen, inspirieren und fördern." (Leitbild der Hochschule Niederrhein)

Teilnahme am Diversity-Audit des Stifterverbands

  • Die Hochschule nimmt derzeit am Diversity-Audit teil.

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen