FernUniversität Hagen

Die FernUniversität Hagen hat mit Prof. Dr. Sebastian Kubis seit März 2016 einen Prorektor für Studium und Diversität. Unterstützt wird der Prorektor durch das Arbeitsteam Studium, Lehre und Diversität im Dezernat 1 Hochschulplanung der Zentralen Hochschulverwaltung, das auch die Projektleitung und -koordination für das Diversitäts-Audit an der FernUniversität übernommen hat. Die FernUniversität Hagen nimmt aktuell am Diversity-Auditierungsverfahren des Stifterverbandes teil und legt den Schwerpunkt hier auf die Gestaltung der Studieneingangsphase, auf diversitätssensible Lehre und Mediendidaktik sowie auf die Inklusion behinderter und chronisch kranker Studierender. Mit dem Forschungsschwerpunkt „Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen -Konsequenzen für die Hochschulbildung“ erweitert die FernUniversität ihr Diversitäts-Profil.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Projekten, die Diversity an der Hochschule fördern. Zum einen nimmt die FernUniversität seit 2011 an dem Projekt "Etablierung berufsbegleitender Studienangebote in MINT-Fächern - mint.online" teil, welches ein Verbundprojekt mit fünf weiteren Projektpartnern ist und im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" gefördert wird. Seit 2013 gibt es zudem das Projekt "Diversity inclusion in der mediengestützten universitären Fernlehre".

Diversitätssensibilität verlangt auch, dem Merkmal "beruflich qualifiziert" Aufmerksamkeit zu widmen. Das dreijährige Entwicklungs- und Begleitforschungsprojekt "Ein fakultätsübergreifendes Projekt für die Studieneingangsphase Beruflich Qualifizierter an der FernUniversität in Hagen" zielt auf die Entwicklung einer zielgruppenspezifischen Didaktik (Laufzeit Dezember 2014 bis November 2017). Des Weiteren war die FernUniversität über das Institut für Psychologie am multilateralen Erasmusprojekt "Diversity in the Learning Experience in (Higher) Education (DIV.ED)" der Johannes Kepler Universität Linz beteiligt. Das Projekt wurde im Rahmen des "LifeLong Learn Programme" von der Europäischen Kommission gefördert (Laufzeit Oktober 2012 bis September 2014). Außerdem hat das Lehrgebiet Community Psychology die Studie "Diversity Trainings im deutschsprachigen Raum" durchgeführt.

Prorektorat

Abteilungen

  • Arbeitsteam Studium, Lehre und Diversität, Dezernat 1 Hochschulplanung (Julia Kreimeyer)

Projekte 

Teilnahme am Diversity-Audit des Stifterverbands

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen