Hochschule Düsseldorf

Seit September 2016 ist mit dem neu gegründeten Dezernat Strategie und Innovation und dem hier zugehörigen Team Diversity Management & Inklusion das Thema DiM an der HSD strukturell neu verankert worden. Flankiert wird die Arbeit dieser Abteilung durch die, dem Präsidium in beratender Funktion zugeordneten Diversity Kommission. Beide Bereiche arbeiten zudem eng mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem ihr zugeordneten Gender-Diversity-Action-Team (GDAT) zusammen.  Zusätzlich wurde zum Januar 2017 ein Mitglied der Diversity Kommission, Frau Dr. Katja Neuhoff, zur Präsidiumsbeauftragte für das Thema Antidiskriminierung benannt. Zusätzlich dazu werden an der Hochschule Düsseldorf eine Reihe von diversity-bezogenen Projekten durchgeführt. So wurde 2012 das Projekt "Der Herkunft begegnen" gestartet, sowie im Rahmen des "Qualitätspakts Lehre" das Projekt "STEPS". Seit 2014 gibt es die "Servicestelle Lehrbeauftragte", ein Verbundprojekt mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, das im Rahmen des "Qualitätspakt Lehre" entstanden ist. Außerdem wurden 2014 die Projekte "Studienpioniere – Ein inklusives Hochschulkonzept" und "Entwicklung eines berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs ‚Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik im Gebäude‘" (HEAT) initiiert. Letzteres wird gefördert durch den Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. 2015 wurde darüber hinaus das von KomDiM geförderte Projekt "Online Diversity Counseling" durchgeführt. 

Neben den beschriebenen Strukturen und Projekten hat die Hochschule Düsseldorf erfolgreich am Diversity-Audit des Stifterverbandes teilgenommen und ist seit 2014 auditiert. Die Hochschule Düsseldorf hat Diversity außerdem in ihrem Hochschulprofil festgeschrieben. 

Beauftragte

Stabstellen

Abteilung

Task Forces

Projekte

Teilnahme am Diversity-Audit des Stifterverbandes

Diversity im Hochschulprofil