Ruhr-Universität Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum verfügt seit 2012 über die Abteilung "Vielfalt / RUBinklusiv", die Teil des Verwaltungsdezernats 1 - Qualitätsmanagement in der Lehre und Gremienunterstützung ist. Außerdem erarbeitet der Arbeitskreis Inklusion ein Konzept zu Diversity und Inklusion. 

An der RUB gibt es darüber hinaus eine Reihe von Projekten. Seit 2011 wird gemeinsam mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und der Technischen Universität Dortmund das Projekt "ELLI" durchgeführt, dass vom "Qualitätspakt Lehre" gefördert wird. Im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" wurde 2011 gemeinsam mit acht Partnerhochschulen das Projekt "Open Competence Center for Cyber Security – Open C³S" gestartet. Das Projekt "InSTUDIES – individuell, international und interdisziplinär studieren an der RUB" wird seit 2012 durchgeführt, welches auch durch den "Qualitätspakt Lehre" gefördert wird. 

Neben den Projekten hat die RUB erfolgreich am Diversity-Audit des Stifterverbandes teilgenommen und ist bereits seit 2012 auditiert. Außerdem hat die RUB auch in ihrem Hochschulprofil Diversity festgeschrieben.  

Abteilungen

Projekte

Diversity im Hochschulprofil

Teilnahme am Diversity-Audit des Stifterverbands