Bild: Nadine Sohn
Nadine Sohn

Nadine Sohn:
Hab Mut! Implementierung von Angeboten für Studierende mit Beeinträchtigung an der Hochschule 

„Hab Mut!“ das gilt beim Thema Studieren mit Beeinträchtigung sowohl für betroffene Studierende als auch für Dozentinnen und Dozenten und Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Für Studierende erfordert es oft Mut, über ihre Beeinträchtigung oder chronische Erkrankung zu sprechen, vor allem, wenn sie nicht sichtbar ist. Lehrende und Hochschulangestellte befinden sich bei diesem Thema oftmals auf ungewohntem Terrain. So müssen gemeinsam neue Wege gefunden werden, um zum Beispiel Lehr- und Prüfungssituationen anders zu gestalten (hier ist insbesondere der Nachteilsausgleich zu nennen) und auch Räumlichkeiten anzupassen.

Als Beauftragte für Studierende mit Beeinträchtigung stehe ich als Bindeglied beiden Parteien als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein spannendes und vielfältiges Auf-gabenfeld, welches trotz auftretender Schwierigkeiten gleichzeitig die Chance bietet, Impulse zu geben, Veränderungen zu bewirken und auch die eigene Perspektive immer wieder zu überprüfen. Ein praxisorientierter Erfahrungsbericht über Herausforderungen, Erfolge und zukünftige Vorhaben.

Eine Videoaufzeichnung des Vortrags wird in Kürze hier zur Verfügung stehen!

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen