Bild: KomDiM-Akademie
Bild: Silke Augustin
Silke Augustin
Bild: Kristin Probstmeyer
Kristin Probstmeyer

Silke Augustin und Kristin Probstmeyer:
Förderung von Gender- und Diversity-Kompetenz bei Studierenden

Im Studien- und Berufsalltag gewinnen Schlüsselqualifikationen zunehmend an Bedeutung: Neben fundierten Fachkenntnissen werden Sozialkompetenzen (z.B. Kommunikations- und Teamfähigkeit) und Selbstkompetenz (z.B. Kenntnisse und reflektierter Umgang mit Fach- und Geschlechterstereotypen) vorausgesetzt. Für Hochschullehre stellt sich hieraus der Auftrag, Lehrveranstaltungsformate bereitzustellen, die zum einen grundlegendes Gender-/Diversity-Wissen vermitteln und zum anderen Übungsmöglichkeiten bieten, um Studierende auf Herausforderungen und Problemlagen in interdisziplinären Arbeitsgruppen vorzubereiten. Im Fachgebiet Medienpsychologie und Medienkonzeption wurden in Zusammenarbeit mit dem Zentralinstitut für Bildung der TU Ilmenau zwei Lehrkonzepte entwickelt und im Studium Generale praxiserprobt:

1. Online-Kurse „Gender und Diversity im Berufs- und Privatleben“

Anhand eines breitgefächerten Themenspektrums (z.B. Beruf, Ernährung, Medien, Sport, Technik etc.) und praxisnaher Beispiele werden die Studierenden zur Auseinandersetzung mit
der individuellen und gesellschaftlichen Relevanz eines sozialen Geschlechts (gender) sowie weiterer diverser Merkmale (z.B. Alter, sexuelle Orientierung, sozialer Status etc.) angeregt.

2. Methodentraining „Arbeiten in interdisziplinären Teams“

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung setzen sich die Studierenden u.a. mit den verschiedenen fachkulturellen Arbeitstechniken, Stereotypen und der Relevanz von Gender- und Diversity-Aspekten bei der Technikentwicklung, Technikgestaltung und Techniknutzung auseinander. Anhand konkreter Fallbeispiele und praktischer Übungen reflektieren sie dabei auch gruppeninterne Kommunikationsprozesse.
Beim Tischgespräch sollen die Konzepte und Erfahrungen der beiden Lehrformate thematisiert und diskutiert werden.

Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in NRW | E-Mail info[at]komdim.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ein Projekt der Universität Duisburg-Essen und der Technischen Hochschule Köln. Dieses Projekt wurde von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01PL11083A und 01PL11083B gefördert.

Universität Duisburg-Essen
Logo: TH Köln
Bundesministerium für Bildung und Forschung
(Förderung von 2012-2016)
Eigenes Profil einstellenDiversityprojekte meldenLiteratur empfehlen